»Meine Spezialität ist
das Besondere.«

Juli Gudehus

jetzt & bald

Bis März 2020 läuft aktu­ell in der Oper Chem­nitz »Die Zau­ber­flö­te«, für deren Insze­nie­rung ich Pik­to­gram­me und diver­se Über­set­zun­gen in mein Bild­zei­chen-Espe­ran­to bei­steu­ern durf­te, unter ande­rem die des ers­ten Sat­zes der Men­schen­rechts-Char­ta. Das war eine har­te Nuss und defi­ni­tiv schwie­ri­ger als die bibli­sche Geschich­te der Erschaf­fung der Welt. Hier erzäh­le ich Dir gern mehr darüber.

An mei­nem Work­shop »Gute Zei­chen, schlech­te Zei­chen« kannst Du vom 15. bis 17. Novem­ber im Muse­um für Druck­kunst in Leip­zig teil­neh­men. Die nächs­ten Mona­te sind mit wei­te­ren, jedoch nicht öffent­lich zugäng­li­chen Work­shops an diver­sen Hoch­schu­len gesprenkelt.

Vom 10. Novem­ber 2019 bis 12. Janu­ar 2020 zeigt das Muse­um für Druck­kunst in Leip­zig mei­ne »Gene­sis« als Rie­sen-Puz­zle. Anläss­lich des­sen und pas­send dazu wird dort mein Geschenk­pa­pier-Pos­ter »made in hea­ven« ver­kauft. Das Guten­berg-Muse­um Mainz hat gera­de mei­ne »Gene­sis« in sei­ne gra­phi­sche Samm­lung auf­ge­nom­men und wird sie zusam­men mit wei­te­ren »Bil­der-Bibeln« bis Ende 2019 zei­gen.

Der­zeit schrei­be ich einen Essay über mein Leib- und Magen­the­ma »sam­meln und sor­tie­ren« für eine Publi­ka­ti­on der Hoch­schu­le Mann­heim. Und ich arbei­te inten­siv an die­ser neu­en Web­site, zusam­men mit mei­nem Mann Jörg Gude­hus, der sie pro­gram­miert, und mit Joe Mona­g­han, Tän­zer und Shake­speare-Spe­zia­list, der mir bei den eng­li­schen Über­set­zun­gen hilft.